Skip to content Skip to footer
01

Deine Ausbildungsdauer hängt von sehr vielen Einflussfaktoren ab. Dein Fluglehrer muss frei haben, eine Ausbildungsmaschine verfügbar sein, Du selber musst Zeit haben und auch das Wetter sollte passen. Das klappt natürlich nicht immer und so kannst du von 10-20 Monaten ausgehen.

02

Neben der Jahresgebühr und den Flugstunden fallen verschiedene Kosten für Untersuchungen, Bescheinigungen, Prüfungen etc. an. Ganz grob kannst du von 15 tausend Euro ausgehen, was je nach persönlicher Eignung auch ein paar tausend Euro höher oder geringer ausgehen kann.

03

Die Praxsisausbildung erfolgt in den vereinseigenen Maschinen. In Summe sind dies mindestens 45h (Blockzeit) bei der PPL(A). Danach erfolgt ein Prüfungsflug mit einem bestellten Flugprüfer, der Dir bestimmt die sehr gute Ausbilung bestätigt.

04

Die Ausbildung umfasst ca. 100 Std. Theorieunterricht und wird in den eigenen Vereinsräumen von erfahrenen Fluglehrern durchgeführt. Am Ende steht eine interne Wissensüberprüfung, damit ihr guten Gewissens zur offizellen Prüfung bei der Landesbehörde gehen könnt.

05

Das Sprechfunkzeugnis wird benötigt, um am Flugfunk teilnehmen zu dürfen.

Die Ausbildung zum Erlangen des BZF I oder II findet während des Theorieunterrichtes mit praktischen Übungen statt und bedarf zum Schluss einer Prüfung durch die Bundesnetzagentur.

06

Der Flughafen Braunschweig besitzt einen Sicherheitsbereich, den man nur mit einem Flughafenausweis selbständig betreten darf. Voraussetzung dafür ist eine positive Zuverlässigkeitsüberprüfung (ZÜP), ein bestandener Online-Kurs und die Teilnahme an einer Vor-Ort-Unterweisung.

07

Zum Fliegen benötigt jeder Pilot neben der Lizenz sein Medical. Diese formale Bescheinigung stellt nach einer Erstuntersuchung ein spezieller Fliegerarzt aus, das altersabhängig regelmäßig verlängert werden muss.

Cirrus SR22 GTS, Baujahr 2010, Seriennr: 3662

Cirrus SR20 G6, Baujahr 2019, Seriennr: 2476

Aquila A211, Baujahr 2021, Seriennr: AT01-368

Aquila A211, Baujahr 2018, Seriennr: AT01-358

Aquila A211, Baujahr 2017, Seriennr.: AT01-345

Flug-Förderungsgemeinschaft e.V.

Die Flug-Förderungsgemeinschaft e.V. (kurz: FFG) ist ein gemeinnütziger Verein mit über 100 Piloten und vielen Förder-Mitgliedern am Forschungsflughafen Braunschweig. Das Ziel des Vereins ist die Förderung des Fliegens. Dieses Ziel wird insbesondere dadurch erreicht, Luftsport-Interessierte in unserer eigenen Flugschule zum Piloten auszubilden.

© 2022 – Flug-Förderungsgemeinschaft e.V.

This Pop-up Is Included in the Theme
Best Choice for Creatives
Purchase Winger