Stefan hat die praktische Prüfung bestanden! Herzlichen Glückwunsch und Always Happy Landings! +++ Ein weiteres Mitglied hat die Prüfung zum Fluglehrer gemeistert. Glückwunsch Nico und viel Erfolg beim Ausbilden! +++ Florian Hansmann ist ab sofort als Fluglehrer für die FFG tätig! Danke für das Engagement und viel Spaß mit deinen zukünftigen Schülern! +++ Willkommen im Verein Michael und viel Erfolg für deine Ausbildung! +++ Herzlich Willkommen bei der FFG Jens! +++ Uwe hat die PPL-Prüfung bestanden! Herzlichen Glückwunsch und Always Happy Landings!! +++ Hallo und herzlich Willkommen Lothar! Wir wünschen viel Spaß und Erfolg für die Ausbildung! +++ Und schon wieder hat sich ein Schüler freigeflogen, herzlichen Glückwunsch Sebastian zum ersten Solo! +++ Auch Mathias hat sein erstes Solo hinter sich gebracht. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin Happy Landings!

Nach dem Probeflug liessen wir die N157JC zu Mathers Aviation bringen. Mathers ist eine Flugwerft der General Aviation und hat seine Hangars gleich neben Signature.

Nach Öffnen der oberen Cowling wurde das Triebwerk von oben sichtbar.

Wie wir bereits erwartet hatten, war von äußerer Korrosion keine Spur zu finden. Das Triebwerk sieht von außen wie neu aus. Etwas Staub lag drin, das entspricht jedoch dem Lagerort und der Lagerzeit des Flugzeuges, ist jedoch unschädlich.


 

Bei dieser Gelegenheit wurden gleich die Seriennummern von Triebwerk und Propeller mit denen in den Papieren verglichen: Alles in Ordnung.

Doch wie sieht es im Inneren des Motors aus, hat es dort Korrosion gegeben? 

Timo leuchtete mit einem Boroskop die Zylinder von innen aus. Korrosion: Fehlanzeige! An den Zylinderwänden sind noch die Hohnspuren zu sehen, ein gutes Zeichen dafür, dass der Motor ohne Verglasung der Zylinder eingelaufen ist.

Ein weiteres Kriterium für die Güte eines Motors sind seine Kompressionswerte. Also wurden die bereits entfernten oberen Zündkerzen zunächst optisch auf Ihre Farbe hin überprüft. Alle hatten das gleiche Bild, was auf eine gleichmäßige Nutzung aller Zylinder schließen lässt. Daher jetzt die Messung mit der geeichten Messvorrichtung für den Kompressionsdruck. Für jeden einzelnen Zylinder war schnell zu erkennen, dass auch hier alles im grünen Bereich ist.

Wir entschlossen uns zusätzlich zu einem vollständigen Ölwechsel mit Filterwechsel. Der Filter wird anschließend aufgeschnitten und auf Rückstände untersucht. Dafür musste dann die untere Cowling noch entfernt werden.


Nach Ablassen des Öls und Erneuern des Filters wurde zunächst alles wieder zusammengebaut und ein Standlauf zur Dichtheitsüberprüfung gemacht.


Danach noch einmal die Cowling runter, Dichtheit bestätigen, und fertig.

Die Spannung nahm noch einmal zu, als dann der Filter aufgeschnitten wurde.
Aber auch hier nichts Unerwartetes: Bis auf den normalen Anteil an Ölkohle keine Rückstände.

Damit ist jetzt klar: Nach allem Augenschein ist das Flugzeug technisch in Ordnung.

 

Mehr zu diesem Thema im Forum.

FFG Kalender

«   Dezember 2019   »
MoTuWeThFrSaSu
      1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
     

iCal Datei

kommende Termine

Flugleistung II Beginn: 2019-12-11, 18:00
Ende: 2019-12-11, 21:00
Meteorologie IV Beginn: 2019-12-16, 18:00
Ende: 2019-12-16, 21:00
Meteorologie V Beginn: 2019-12-18, 18:00
Ende: 2019-12-18, 21:00
Flugplanung II Beginn: 2020-01-07, 18:00
Ende: 2019-12-12, 21:00
Meteorologie VI Beginn: 2020-01-08, 18:00
Ende: 2020-01-08, 21:00
Sprechstunde Vorstand Beginn: 2020-01-08, 18:00
Ende: 2020-01-08, 19:30
Alle Veranstaltungen

          aerodata150     Radio38